Alle Macht dem hackenden Volk! Der berüchtigte Hacker Phineas Fisher zeigt uns, wie es geht

Die durch die Hacker über den Twitter-Account von Hacking Team abgesetzten Nachrichten lesen sich genauso als wären sie von dem Unternehmen selbst verfasst worden.

Globale Überwachungs- und Spionageaffäre – Wikipedia

Dann twitterten sie einige Ausschnitte interner Firmenmails. Bisher hat Hacking Team nie eine Liste seiner Kunden veröffentlicht und sich immer wieder dagegen ausgesprochen , dubiose Regierungen zu beliefern. Claudio Guanieri, ein Sicherheitsforscher, der als einer der Mitarbeiter am Citizen Lab mit der Prüfung von Hacking Team beschäftigt war, lies es sich nicht nehmen, umgehend auf diese Tatsache hinzuweisen.

Wie viel die Hacker wirklich in ihre Hände bringen konnten ist nicht sicher, doch allein die Menge der Daten verspricht eine enorme Anzahl interner Daten. Nur wenige Stunden nach dem ersten Hack wurde eine Liste angeblicher aktueller und ehemaliger Kunden von Hacking Team bei Pastebin geposted.

Gekauft habe der Dienst aber nichts. Das Treffen sei die einzige Verbindung gewesen. Interesse angemeldet an den Produkten von Hacking Team hatten auch die Polizeikorps der Kantone Waadt und Genf, wie laut der Zeitung aus den gehackten Dokumenten hervorgeht.

Spyware: So findest du Spionage-Apps auf deinem Handy

Der Sprecher der Waadtländer Kantonspolizei, Dominique Glur, sagte der Sonntagszeitung, es sei nicht zu einem Vertragsabschluss gekommen. Der Sprecher der Genfer Polizei, Silvain Guillaume-Gentil, gibt an, dass sich die Genfer Polizei im Allgemeinen für Systeme und Programme interessiere, die es erlaubten, Ermittlungen zu tätigen, solange dies im gesetzlichen Rahmen passiere. Staatstrojaner eingekauft hat die Kantonspolizei Zürich, wie diese am Dienstag gegenüber dem Nachrichtenportal Watson einräumte. Doch nun ist die Software wertlos - der Quellcode des Produkts ist nach dem Hack im Internet zugänglich gemacht worden, das Produkt kann nicht mehr sicher eingesetzt werden.

Die Dokumente zeigen zudem, dass mehrere Schweizer Firmen als Broker beim Verkauf der Spionagetools an Kunden aus teilweise umstrittenen Staaten auftraten.


  1. whatsapp ausspionieren ohne installation auf zielhandy!
  2. iPhone-Spyware Pegasus angeblich in der Schweiz entdeckt - watson.
  3. kann man von einem handy auf ein anderes zugreifen!
  4. handy notruf ortung gps.
  5. How to hack racing rivals on iphone.
  6. Die Spionagetechnikfirma Hacking Team wurde gehackt - VICE.

E s war fast so, als hätte David Vincenzetti geahnt, dass alles schiefgehen könnte. Vier Wochen später ist genau dieser Fall eingetreten. Die Software-Spezialisten, mit deren Programmen die Geheimnisse anderer ausspioniert werden können, stehen nun selbst nackt da.

Hack racing rivals iphone

Aber nicht nur das: Man ist entsetzt, wie einfach Hacking Team seine Überwachungstechnik in Diktaturen und Folter-Staaten exportieren konnte. Auf der Kundenliste stehen sogar Länder wie der Sudan.


  • Hacking Team: Hersteller von Spionagesoftware wurde gehackt?
  • handy spionage nur mit handynummer.
  • Roboter sind leicht zu hacken!
  • whatsapp von anderen lesen iphone!
  • Das Regime in Khartum unterliegt seit Jahren einem UN-Handelsembargo und dürfte eigentlich gar nicht mit derartiger Software beliefert werden. Hacking Team verkaufte trotzdem: Für Der Fall wirft ein Schlaglicht auf das umstrittene Geschäft mit Überwachungstechnik, das weitaus weniger streng reguliert ist als der Waffenhandel, aber für Oppositionelle in Diktaturen mitunter genauso tödlich enden kann.

    Hacking Team residiert in einem fünfstöckigen dunkelgrauen Eckhaus in der Via della Moscova, Hausnummer 13, in Mailand.

    Der Einsatz von Spionagesoftware ist noch nicht geregelt. (Bild: ky/Ennio Leanza)

    Deutsche Daten sollen aber angeblich nicht abgegriffen werden. Quelle: N Trojaner aus dem Katalog, angeblich nur für die gute Sache. Mit ihnen lassen sich Spähprogramme unbemerkt auf diversen Handymodellen installieren, solange nur einmal ein gut getarnter Link angeklickt wurde.

    Und selbst die Kamera des Smartphones lässt sich bedienen, Passwörter werden kopiert und ausgelesen. Überwachung und Fernsteuerung von Tausenden Mobiltelefonen und Computern — eine Horrorvorstellung für Datenschützer und Bürgerrechtler. Die nun veröffentlichten E-Mails, Rechnungen und Kundenlisten des italienischen IT-Unternehmens zeigen hingegen, dass die Firma konsequent gelogen hat.

    Umstrittene spionage software firma selbst gehackt

    Das Beispiel Sudan ist nur eins. Die Software des Hacking Teams sei in zahlreichen Ländern eingesetzt worden, um kritische Journalisten auszuspionieren und zu verfolgen. Und auch das ist eine Lüge.